Zehn Jahre Frohmann, Tag elf

Heute schenken wir, der Verlag, euch eine Erinnerung. Manchmal kommen sich ein Foto und das innere Bild einer Erinnerung sehr nahe, und dieses ist so eines, es ist ein wirkliches Erinnerungsbild. Zu sehen ist der Eingang zum Berliner Club Kater Holzig (oder war es schon der Kater Blau?) in einer seiner längst verschwundenen Versionen. Im Schnee, im Dunkeln, schön angestrahlt. Ein bisschen diffus, wie es sich für eine Erinnerung gehört. 

Das Bild habe ich, die Verlegerin, auf dem Weg zu einem der schönsten Katersalons gemacht, ich sage nicht, welcher es war, denn so können die, die irgendwann mal dabei waren, ihre eigene Erinnerung eintragen.

Ich vermisse das Veranstalten kein bisschen, aber die Veranstaltungen sehr.

Beim Betrachten kurios finde ich, dass diese an Pfosten befestigte Lichterkette exakt so aussieht wie ein Element, das ich zuletzt viel im Videospiel Animal Crossing New Horizons verbaut habe. Vielleicht mochte ich es besonders, weil es mich unbewusst an diese schöne Zeit erinnert hat. Das Herumlaufen und Gestalten auf meiner Insel im Spiel, Laseronia, fühlt sich in den guten Momenten ohnehin an, als würde ich mich mit offenen Augen in meinem Unterbewusstsein befinden. In den schlechten Momenten auch. 

Von der Zusammenarbeit mit den Leuten vom Kater erzähle ich mehr, wenn diese Jahre in der Verlagschronik drankommen. Mit der geht es bald los; sie wird mit 2021 anheben und dann immer weiter zurückblicken. Wenn ihr mitlesen wollt, abonniert den Verlagsnewsletter.